Gemeinsam lesen #26



 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Open Road Summer
von Emery Lord und bin auf Seite 187 von 342 .
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

In Alabama, Dee's dressing room is painted navy, 
and there's a lounge area filled with plush furniture.

 3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? 
(Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 

Bisher finde ich dieses Sommerbüchlein sehr gelungen. Reagan begleitet ihre beste Freundin Dee, ein aufsteigender Star am Countryhimmel, auf ihrer Sommertournee und dabei passiert natürlich so einiges. Die Autorin schreibt sehr bildhaft und die Liebesgeschichte im Büchlein ist bisher wirklich zuckersüß.

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet?

Ich denke, jeder kam schonmal mit einem Protagonisten nicht gut klar. Das in so einem Fall keine große Begeisterung für die Geschichte aufkommen kann, ist auch verständlich. Viele Bücher habe ich deshalb aber noch nicht abgebrochen und die meisten bekamen im Nachhinein nochmal eine Chance. Trotzdem ist es natürlich ärgerlich, wenn man die Hauptfigur nicht ausstehen kann. Glücklicherweise sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich, weshalb es eigentlich kein Kriterium für Autoren geben kann, das einen bestimmten Charakter als Protagonisten vollkommen ausschließt. Ich persönlich mag es sehr, keine Klischee Figuren serviert zu bekommen und bin auch Antihelden gegenüber keineswegs abgeneigt!


Welches Buch lest ihr gerade?
Und welchen Prota könnt ihr einfach so gar nicht leiden?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nina!

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, es wäre glaub ich auch nicht so meins ^^ Aber ich wünsch dir noch ganz viel Spaß beim Weiterlesen!

    Zwei Reihen hab ich tatsächlich abgebrochen, und hauptsächlich, weil ich die Protagonistinnen so doof fand: Shades of Grey und Shadow Falls Camp. Aber das lag nicht alleine an den Figuren, hätte die Geschichte noch mehr hergegeben, hätte ich sicher weitergelesen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina.

    "Open Road Summer" steht als dt. Lektüre auf meinem Wunschzettel, wobei es sicher auch eines wäre das ich auf engl. lesen würde .... hmm!

    Es gibt immer nervige Protagonisten, aber bisher habe ich deswegen auch noch kein Buch abgebrochen.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    "Open Road Summer" sieht wirklich toll aus und macht allein beim ansehen schon lust auf Sommer :-).

    Ich hab bis jetzt auch noch kein Buch wegen nervigen Protagonisten abgebrochen^^ und es gibt leider so einige die ich nicht mag. Es gibt einfach viel zu viele naive Protagonistinnen und über sowas rege ich mich einfach auf.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Nina,
    das Buch habe ich auch schon gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen auch wenn es am Ende etwas ins Klischeehafte abdriftete aber das hat mich nicht gestört.
    Liebe Grüße und viel Spaß noch,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Nina

    Ich breche auch aus Prinzip nicht ab, ich bin da Optimistisch und hoffe bis zum Schluss, dass es noch besser wird! ^^ Open Road Summer ist auf meiner Wunschliste, möchte ich ebenfalls auf englisch lesen, bin schon gespannt wie es dann wohl wird :) dir noch viel Spass beim lesen

    Ganz liebe Sommergrüsse zurück :)
    Denise

    AntwortenLöschen
  6. Süßes Cover. Liest du es auf Englisch?

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch, du hast mich gerade verblüfft.
    Ich bewundere es, wenn Menschen auf Englisch lesen können, wo Englisch einfach mein Horror ist.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!

    Oh ja, Antihelden können klasse sein! Ich lese ja zum Beispiel sehr gerne die Bücher von Gillian Flynn, und deren Protagonistinnen haben alle ganz schön einen an der Waffel, um es mal freundlich zu sagen...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  9. Hey Nina,

    deine aktuelle Lektüre klingt tatsächlich nach einer entspannten Sommer-Geschichte. Ich wünsch dir noch viel Spaß damit! :D

    Mir geht es ähnlich. Ich mag es, wenn Figuren mich überraschen, weil ihre Persönlichkeit von Stärke und Komplexität geprägt ist, selbst wenn diese eher unkonventionell ist. Ich könnte nicht pauschal sagen, welche Eigenschaften ich nicht leiden kann, aber es ist für mich eigentlich immer schwierig, wenn ich eine Figur als eindimensional empfinde.

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!
    Oha! Country. *lol* Gar nicht so meins, aber ich kann mir vorstellen, dass das Buch eine nette Sommerlektüre ist. Ich mag ja prinzipiell so "Road Movie"-Geschichten. Wünsche dir noch viel Spaß dabei.
    Antihelden mag ich auch immer sehr gerne. :-)
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen
  11. Hey,

    da stimme ich dir absolut zu. Es ist schwer bis nahezu unmöglich eine Figur zu erschaffen, die JEDER liebt. Geschmäcker sind unterschiedlich und das ist ja gut so.
    Bisher hatte ich das Glück, die meisten Charas zu mögen und ein Buch abgebrochen habe ich auch nicht. Allerdings fällt mir das ein oder andere Beispiel für ein Buch ein, indem die Figur leider kein Sympathieträger war und darunter hat das Lesevergnügen dann doch gelitten.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nina,

    dieses Buch kenne ich doch :D Fand ich ein wirklich schönes Sommerbuch, nur stellenweise war mir zu viel Liebesdrama. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dir gefällt!

    Das hast du sehr schön gesagt, Antihelden und antistereotype Protas sind wirklich eine angenehme Abwechslung. Am nervigsten finde ich immer schwächliche Heldinnen, die sich permanent als Opfer darstellen^^

    Liebste Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
  13. Hi Nina :)

    Hach, es ist ja wieder Zeit für Sommerbücher! Deins klingt sehr cool, das merk ich mir auf jeden Fall für den Urlaub :)

    Klischee Figuren find ich leider auch ätzend - das zeugt einfach von der Faulheit des Autors, sich vernünftige Gedanken um seine Charaktere zu machen. Anti-Helden sind meine liebsten Helden, hihi :) Natürlich auch, wenn sie nicht klischeebehaftet sind. :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  14. Huhu (:

    Ohja, ich bin auch sehr oft Fan von Antihelden :D Da schießen mir sofort etliche Namen in den Kopf die ich aber nicht alle aufzählen kann xD
    Allerdings muss ich sagen dass ich bei Game of Thrones großer Fan der Lennisters bin xD Eine geniale Familie die für mich die perfekten Antihelden darstellen :D

    Liebe Grüße, Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  15. Huhuu,

    das Buch klingt ja wirklich interessant. Muss ich mir mal auf meine Wunschliste packen, zumal ich ein großer Countryfan bin (wahrscheinlich einer der wenigen in Deutschland).

    Das mit den Charakteren sehe ich ähnlich. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Für den einen sind bestimmte Eigenschaften besonders anziehend, während jemand anderes diese Eigenschaften eher abstoßend findet.

    Liebe Grüße
    Natalie :-)
    http://bookish-heart-dreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. huhu liebe Nina :),
    ich glaube das Buch gibt es auch schon auf Deutsch - und ich finde es klingt so toll *es auf meine WuLi pack*
    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß :)

    Liebste Grüße,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,

    genau so sehe ich das auch. Ich mag es überhaupt nicht, wenn Figuren rundum perfekt sind und total Klischee behaftet sind. Mir ist lieber, sie haben Ecken und Kanten und sie müssen auch nicht immer top aussehen :-)

    LG
    Kata

    AntwortenLöschen

/ * BACK TO TOP