SOS Liebe kann schwimmen

by - März 10, 2016

SOS
Liebe kann schwimmen

Originalausgabe
Reihe: Einzelband
Genre: Romance, Humor
Autor: Emma Lots
Verlag: FeuerWerke Verlag
Seiten: 236
Kaufen?






Klappentext

Mia hat von den Verkupplungsversuchen ihrer Freundinnen die Nase gestrichen voll. Um die Sache selbst in die Hand zu nehmen, bucht sie in einer Nacht- und Nebelaktion eine Single-Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Das erweist sich jedoch zunächst als keine wirklich gute Idee, denn die Reise entpuppt sich als „Mallorca auf See“. Zu allem Überfluss muss sich Mia ihre Kabine auch noch mit der Quasselstrippe Nina teilen. Den Erfolg der Dating-Reise hat Mia eigentlich schon abgeschrieben, als sie von einem heimlichen Verehrer plötzlich kleine, süße Nachrichten erhält, die sie neugierig machen. Ein Katz- & Mausspiel beginnt, denn der mysteriöse Unbekannte scheint sich partout nicht zeigen zu wollen...



Rezension

Erster Satz: "Hi, ich bin Luis, siebenundzwanzig und mach das hier zum ersten Mal mit." Er lächelt verlegen. "Und du?"

Mia hat es satt ständig den Verkupplungsversuchen ihrer Freundinnen ausgeliefert zu sein und beschließt kurzum das Ruder selbst in die Hand zu nehmen: Spontan bucht sie eine Single-Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Doch ob sie auf der Reise wirklich ihren Mr. Right findet? Wenige Zeit nach Antritt des Single-Abenteuers muss Mia leider feststellen, dass die Auswahl an männlichen Objekten alles andere als prickelnd erscheint. Ein kleiner Lichtblick sind die süßen Nachrichten eines Unbekannten, doch diesen muss sie unter den vielen Teilnehmern erstmal finden...

Protagonistin Mia ist eigentlich alles andere als spontan und deshalb hat sie auch ziemlich Bammel, als sie schließlich vor dem riesigen Kreuzfahrtschiff steht, dass sie die nächsten sieben Tage quer durchs Mittelmeer bringen soll. Noch nicht mal mit beiden Füßen an Bord, stellt sich bereits heraus, dass Mia ihre Reiseunterlagen nicht sorgfältig genug gelesen hat und noch so einige Überraschungen auf sie zukommen werden. Und das ist erst der Anfang! Kein Wunder, dass unsere Protagonistin ihre Nerven schneller als ihr lieb ist baden schickt. In all ihrer Verkrampftheit ging mir Mia aber manchmal ganz schön auf die Nerven. Oft wollte ich sie - wie ihre Freundinnen auch - gerne schütteln und ihr sagen sie solle sich locker machen. Nach einigen Tagen auf See schafft sie es aber schließlich sich zu entspannen, neue Freundschaften zu schließend und aus sich herauszukommen.

Dabei hat mir vor allem Mias herrlich frecher Humor gefallen und die unzähligen ulkigen Situationen denen sie sich an Bord gegenübersieht. Denn natürlich hat sie ja eine Singelreise gebucht, peinliche Paarungsspielchen und schräge Verehrer inklusive. Haupt- wie Nebenfiguren wachsen einem schnell ans Herz und man will das Büchlein gar nicht mehr aus der Hand legen, hat man einmal mit dem Lesen begonnen. Der spritzige Schreibstil lässt einen an den Seiten kleben und macht das Buch zur perfekten Lektüre für einen faulen Nachmittag am Strand.


Cover

Ich mag das Cover sehr gerne. Es passt zu den anderen Büchern der Autorin und auch zur Geschichte selbst. Mias (anfangs) gebrochenes Herz treibt in einem Rettungsring auf dem Wasser, geschmückt mit der Teilnehmernummer, die sie später auf dem Schiff bekommt.


Fazit

Tolle Urlaubslektüre bei der vor allem der Humor nicht zu kurz kommt! Anfangs ist die Protagonistin noch ein wenig versteift, doch taut sie erstmal auf, geht der Spaß so richtig los.

4 von 4 Kolibris


Vielen Dank an den FeuerWerke Verlag und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar!


You May Also Like

0 Dünger dagelassen