Die Erbin

Die Erbin 

Originaltitel: En enda natt 
Reihe: Band 1 
Genre: Romance, Erotische Literatur
Autor: Simona Ahrnstedt 
Verlag: Egmont LYX 
Seiten: 608 
Kaufen? 

Schärfegrad
1 von 3 Chilis
Klappentext 

Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas. Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten. Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters zu gewinnen. Als Natalia aus heiterem Himmel von David Hammar – Schwedens jüngstem und erfolgreichstem Risikokapitalgeber – zum Lunch eingeladen wird, ist sie zwar misstrauisch, vor allem aber eins: neugierig. Sie lässt sich auf das Treffen ein und ist überrascht, wie überwältigend die Anziehungskraft zwischen ihr und David ist. Doch was sie nicht weiß: David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen. Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia …



Rezension

Erster Satz: David Hammar spähte durch die gewölbte Scheibe des Hubschraubers hinaus. 

David Hammar ist der neue Jetsetter der schwedischen Finanzbranche. Er hat es "vom Tellerwäscher zum Millionär" gebracht und seine Risikokapitalgesellschaft HC zu großen Errungenschaften verholfen. Das Erfolgskonzept hinter Davids Vorgehensweise ist allerdings nicht annähernd so angenehm, wie sein attraktives Äußeres. Skrupellos verfolgt er seine Ziele und plant gnadenlose Coups gegen die Wirtschaftselite Schwedens. Sämtliches Streben gilt jedoch nur einem einzigen großen Schlag: Der Vernichtung der Familiendynastie der De la Grips. Kurz vor dem finalen Schachzug seines Plans, begegnet er plötzlich Natalia. Der Tochter seines größten Feindes.

Distanziert und kühl, so wirkt Natalia De la Grip auf den ersten Blick. Doch ihr Charakter zeichnet sich vor allem durch Intelligenz und Willenskraft aus. Eigenschaften, die sich in ihrem beruflichen Werdegang sehr gut wiederspiegeln. Als Frau in einer Männerdomäne, hat sie es, mit Biss und Kompetenz, bis an die Spitze geschafft. Ihr größtes Ziel blieb aber bisher unerreicht: Natalia möchte in das milliardenschwere Familienimperium Investum einsteigen, doch ihr herrischer Vater hält nichts von Frauen in leitenden Positionen. Jeder ihrer Versuche seine Anerkennung zu gewinnen, scheint zum Scheitern verurteilt, aber Natalia ist Niemand der schnell aufgibt. 

Als dieses explosive Pairing aufeinander trifft, geraten Gefühle ordentlich ins Wanken und die Welten unserer Protagonisten stehen plötzlich Kopf. Alles wird sich ändern, doch wer wird gewinnen und wer verliert alles? 

Im ersten Drittel des Romanes lädt uns Simona Ahrenstedt dazu ein, uns näher mit der Finanzwelt auseinander zu setzen und beschreibt interessant und gut verständlich das Fundament auf dem ihre Geschichte aufbaut. An diese Seiten sollte man mit Neugierde herangehen, falls man mit der Branche noch nicht vertraut sein sollte. Ansonsten könnte der Teil des Buches schnell langatmig werden. Ganz ohne die Informationen wird der Leser aber spätestens im weiteren Verlauf der Geschichte den Faden verlieren. Denn obwohl die Romanze eindeutig Überhand hat, webt die Autorin ein sehr komplexes Umfeld um ihre beiden Protagonisten. Passend dazu hält Ahrenstedt ihren Erzählstil auch relativ nüchtern. 

Leider lässt der Spannungsbogen in der Mitte des Buches ein wenig nach, dafür wird gegen Ende eine Menge aufgeholt. Hier überschlagen sich die Ereignisse und an ein Weglegen des Buches ist nicht mehr zu denken. Das Ende gestaltet sich dramatisch und packend allerdings entwickelten sich für mich einige Ereignisse ein wenig unglaubhaft und so manche impulsive Entscheidung der Protagonisten konnte ich nicht nachvollziehen. 

Ein wenig zu kurz kam für mich auch das Setting, die Metropole Stockholm, deren Schönheit zwar ab und an angesprochen, auf die aber nicht näher eingegangen wird. Als Schwedenkenner mag man sich einige der erwähnten Plätze und Straßen gut vorstellen können, ist man - wie ich - mit Land und Stadt aber nicht vertraut, verwirren die vielen Erwähnungen schnell und können ohne nähere Beschreibung auch nicht wirklich gefasst werden.
  

Cover

Das Cover des Buches hat mich sofort verzaubert. Die Lichter der Stadt im Hintergrund und das wunderschöne Abendkleid ergeben einen tollen Mix der sofort ins Auge springt.  


Fazit

Überzeugen konnte mich bei diesem Büchlein vor allem die Finanzkomponente. 
Simona Ahrnstedt schafft ein komplexes und mitreißendes Umfeld, obwohl das Hauptaugenmerk auf der Liebe zwischen David und Natalia liegt. Schade fand ich, dass das Setting ein wenig zu kurz kommt und durch die hohe Seitenanzahl ungewollt Längen entstehen.


3 von 5 Kolibris


Vielen Dank an Egmont LYX für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Eine sehr schöne Rezension! Sehr aufschlussreich vor allem :)
    Ich finde eigentlich, dass das Buch gar nicht schlecht klingt, vor allem weil ich das Gefühl hatte, dass die Story und das Setting recht viel herzugeben haben.
    Aber wenn du schreibst, dass das Buch an Spannung verliert, lasse ich lieber die Finger davon, weil mir Langatmigkeit in Kombination mit Liebesgeschichten immer sehr unsympathisch sind.

    liebe Grüße
    Emilie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,

    ich gebe Emilie Recht: Deine Rezension ist sehr aussagekräftig. Auch von anderen Seiten habe ich schon gelesen, dass das Buch nicht ganz so gut sein soll. Das Cover sieht ja traumhaft aus. Durch deine Rezension habe ich begriffen, woran der Inhalt krankt.
    Sehr gut geschrieben!

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. hey,
    ich schließe mich den anderen an, gute Rezi, die wirklich rüber bringt, was gut und schlecht ist :)
    Ich finde das Cover so schön, deswegen bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden. Jedoch weiß ich generell nicht, ob ich das Buch mag, so reine Liebesromane müssen schon mega gut sein, um mir zu gefallen und nach deiner Rezi klingt das ja nun nicht nach mega gut^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

/ * BACK TO TOP