Delirium

by - Oktober 25, 2014



Delirium 

Originaltitel: Delirium 
Reihe: Band 1 
Genre: Dystopie, Jugendbuch 
Autor: Lauren Oliver 
Verlag: Carlsen
Seiten: 416  
Kaufen?






Klappentext

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.



Rezension 

Erster Satz: Es ist jetzt vierundsechzig Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor dreiundvierzig Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. 

Die Idee hinter Delirium fand ich nach lesen des Klappentextes sehr vielversprechend. Auch im Buch selbst war das Szenario von Lenas Umwelt einfach toll und für mich der große Pluspunkt der Geschichte. Auch wenn man nur Kleinigkeiten erfährt, lassen mich die Folgebände auf die genauen Hintergründe des Regimes und somit ein paar spannende neue Entwicklungen hoffen. Die Charaktere ließen mich etwas Zwiegestalten zurück. Lena ist eine sehr eingeschüchterte Protagonistin, die sich streng an die Regeln der Gesellschaft hält. Ich hatte das Gefühl, dass sie ständig versucht es allen recht zu machen und mehr in Angst lebt, als sie vor sich selbst zugeben würde. Um diese Geschichte erzählen zu können muss Lena aber genauso sein – unsicher und in sich selbst zurückgezogen. Dieser Funken an Naivität der sie und ihre Handlungen auch ständig umgibt, ließ mich ihr Verhalten nicht immer verstehen und sie mir auch manchmal sehr auf die Nerven gehen, doch ihre Entwicklung im Buch ist wirklich bemerkenswert. Hier tat sich mir wieder die Frage auf, ob das dann nicht doch ein wenig zu schnell ging. Trotzdem konnte ich mich gut mit Lena abfinden, wenn sie mich auch nicht begeistern konnte. Alex hingegen konnte mich überzeugen! Er ist genau der richtige Mix aus geheimnisvoll, völlig unverständlich und gleichzeitig einfach hinreißend. Seine Geschichte gibt dem Buch gegen Ende auch erst richtig Schwung. 

Und plötzlich ist alles auf so dumme und lächerliche Art klar, dass mir zum Lachen zu Mute ist. Genau das hier will ich. Das ist das Einzige, was ich je wollte. Alles andere - jede einzelne Sekunde jedes einzelnen Tages, der vor diesem Moment, diesem Kuss lag - hatte nichts zu bedeuten. 
- Lena, p. 222 

Der Schreibstil ist wie von Jugendbüchern gewohnt sehr locker und leicht verständlich. Trotzdem hilft er der Geschichte nicht über einige sehr langatmige Stellen zu Beginn und in der Mitte des Buches hinweg. Ich musste mich oftmals wirklich zwingen weiter zu lesen und nicht ein anderes Buch zu beginnen. Gegen Ende wurde es dann rasanter und ich setzte meine Hoffnung nun in die Folgebände. Im Großen und Ganzen war die Story also eigentlich ganz gut, konnte mich aber nicht ganz so wie erhofft für sich einnehmen. 


Cover 

Das Cover des ersten Teils finde ich ganz okay, es haut mich aber auch nicht aus den Socken. Irgendwie genau wie der Inhalt, weshalb das Cover dann wohl doch perfekt passt. 


Fazit

Eine ganz nette Geschichte, die jedoch an einigen Stellen sehr langatmig wird und erst gegen Ende wieder an Fahrt gewinnt. Ein eher mittelmäßiger Auftakt, der noch viel Luft nach oben lässt.


3 von 5 Kolibris

You May Also Like

11 Dünger dagelassen

  1. Hey meine Liebe :)
    Autsch. Ich hatte gehofft, dass dir Delirium besser gefällt. Das Buch subt bei mir noch *schwitz*. Ehrlich gesagt fehlt mir nun jeglicher Elan, die Reihe zu beginnen. Da kann ich ja nur hoffen, dass mir das Auftakt vielleicht ein bisschen besser gefällt :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe ! :)

      Ich würde andere SUB Bücher die dir eher entgegen lachen vorziehen, doch wenn du mal eine kleine Verschaufpause hast, dann ist Delirium für zwischendurch sicher nicht schlecht. ;)

      Liebste Grüße
      Nina

      Löschen
  2. Hey :) Ich stimme dir bei deiner Meinung zu 100% zu! Und ich muss sagen, dass ich noch nicht weiß ob ich die anderen beiden Teile lese. Habe mir die Zusammenfassung bei Amazon durchgelesen und das hat mir eigentlich schon gereicht :D
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa! :)

      Ohjeh na dann werd ich das vielleicht überdenken. Danke für den Tipp. ;) Dein neues Blog-Design finde ich übrigens echt super!! :D

      Liebste Grüße
      Nina

      Löschen
  3. Huhu :-) Das Buch liegt auch noch auf meinem Sub ;-) Da bin ich ja mal gespannt, wie es mir gefällt :-D
    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Na immerhin fandest du es trotzdem besser als ich xD Aber diese Langeweile hat mich manchmal wirklich extrem gestört ._.

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu May! :)

      Ja ich kanns voll und ganz verstehen. Die Längen waren auch wirklich nervig, doch da ich die Hintergrundstory ganz nett fand, hat es dann insgesamt doch besser abgeschnitten. Und du hattest vollkommen Recht, das ich die Pilotfolge gesehen hab, hat nicht sonderlich zur Spannung beigetragen :3

      Liebste Grüße
      Nina

      Löschen
  5. huhu :),
    ich hab dich getaggt und würde mich freuen wenn du mitmachst :)
    http://fascinating-books.blogspot.de/2014/10/tag-winterlesen.html

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)
    Vielen Dank für die Rezi. Ich überlege schon seit längerem, ob ich es mir zulegen sollte oder nicht.. einerseits klingt es sehr interessant, andererseits sehr kitschig...
    Ich denke, dass ich mir das Buch nicht zulegen werde :)

    liebe Grüße,
    Emma

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch steht schin EWIG auf meiner Wunschliste, ich habe es aber immernoch nicht geschafft, zu lesen. Bin mir auch sehr unsicher, ob sich der Kauf lohnt oder nicht? Oder vielleicht lieber günstig gebraucht, wnen es ur so mittelmäßig ist?

    AntwortenLöschen