Radioactive

by - September 09, 2014




Radioactive - Die Verstoßenen
(Band 1)


Originaltitel: Radioactive - Die Verstoßenen
Genre: Dystopie
Autor: Maya Shepherd
Seiten: 280






Klappentext

Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus.

Rezension

Erster Satz: Meine korrekte Bezeichnung lautet E518


Jeder ist gleich. Jeder dient dem System. D518 ist eine der wenigen Überlebenden des Dritten Weltkrieges. Um diese Menschen zu schützen baute die Regierung, die sich nun Legion nennt, die sogenannte Sicherheitszone, in der alle übrig gebliebenen Menschen ein Leben als Roboter schinden. Sie zeigen keine Gefühle, ihr Tagesablauf ist steht’s derselbe, mit 60 Jahren werden sie zum Wohl der Gemeinde entsorgt. Doch D518 ist anders. Sie erkennt die Menschen an verschiedensten kleinen Körpermerkmalen wieder, entwickelt Sympathien für sie und beginnt, das System zu hinterfragen. Lange hat sie dafür allerdings nicht Zeit, denn bereits wenige Tage nach ihrer Einteilung in die Essensausgabe wird sie entführt. Außerversehen. Anstelle einer Rebellin die zurück in die Sicherheitszone geschmuggelt wurde. Von da an erfährt D518 – die von den Rebellen den Namen Cleo bekommt – das Leben als wahrhaftiger Mensch und wird mit den Lügen der Legion konfrontiert... 

Vielleicht kann nur fürchten, wer liebt. Denn nur wer liebt, kann etwas verlieren

- Cleo, p 242


Cleo war mir von Anfang an sympathisch. Natürlich ist sie zu Beginn selbst noch beinahe eine Maschine, doch sie erkennt die Individualität der Menschen und sehnt sich insgeheim mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Als sie schließlich von den Rebellen gefangen genommen wird, lernt sie ihre neue kleine Schwester Iris kennen und lieben und man erfährt als Leser auch so einiges über die kleine Gruppe von Rebellen, die in einem Höhlensystem außerhalb der Sicherheitszone lebt. Auch unter ihnen habe ich noch niemanden vergessen, die Figuren sind allesamt gut ausgearbeitet und bleiben durch ihre sehr unterschiedlichen und liebenswürdigen Charakterzüge in Erinnerung.



Vielleicht ist deine Schönheit  nicht für jeden Sichtbar, denn ein gutes Herz kann man mit den  Augen nicht sehen, sondern nur fühlen, und das kann ich besser als jede andere.

 - Marie p 118
 
Der Schreibstil ist sehr locker, man fliegt förmlich über die Buchseiten und die Story konnte mich durchwegs fesseln. Ich bin ja ein großer Dystrophie Fan und Radioactive hat mich da an einen gekonnten Mix aus meinem absoluten Lieblingsschmöcker Seelen und Panem erinnert, obwohl es KEIN Abklatsch der Storys’s ist, sondern mit eigenen Ideen und einzigartigen Charakteren überzeugt.

Ihr seht schon ich bin begeistert vom Auftakt dieser Reihe und war höchstens enttäuscht, dass das Büchlein "nur" 280 Seiten aufweist. Ich kanns auf jeden Fall kaum erwarten weiter zu lesen und mir den zweiten Teil der Reihe zu holen. ;)
 
Cover

Das Cover ist leider gar nicht mein Fall. Ich finde es einfach nicht aussagekräftig und sehe darin keine Verbindung zur Geschichte.

Fazit 

Ein gelungener Auftakt einer Dystopischen Reihe die ich auf jeden Fall weiter verfolgen werde. 
  
5 von 5 Kolibris


You May Also Like

6 Dünger dagelassen

  1. Hallo (:

    Tolle Rezension - das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste und jz bin ich noch neugieriger darauf :D :D

    Dies könnte dich vielleicht interessieren, würde mich freuen, wenn du vorbeischauen würdest!
    http://reeadiit.blogspot.co.at/2014/09/osterreischisches-bloggertreffen-update.html

    liebste Grüße Lole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lole!

      Ich kann dir Radioactive nur ans Herz legen, wirklich ein tolles Buch mit einer unglaublich fesselnden Story. :)

      Vielen Dank für den Tipp, meine Mail ist schon raus. ;)

      Liebe Grüße
      Nina

      Löschen
  2. Hey meine Liebe :)
    Hach, wie schön. Mir hat Radioactive auch richtig richtig gut gefallen. Habe auch den zweiten Band verschlungen, der ist sogar noch besser! Das erinnert mich daran, dass ich die Reihe unbedingt weiterlesen muss :3.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lielan! ♥

      Oh toll, ich freu mich schon riesig auf den zweiten Band, werd ihn mir hoffentlich bald runterladen, aber vorher stehen noch Serienauftakte anderer Dystopen an. Delirium zum Beispiel oder Divergent. :)
      Vielleicht können wir dann ja sogar zusammen bei Radioactive weiter lesen :D

      LG Nina

      Löschen
  3. Hallo liebe Nina,
    deine Rezension klingt toll. :D Jetzt ärgere ich mich, dass ich es bei 50 Seiten pausieren musst... mir kam was dazwischen. Aber umso mehr freue ich mich jetzt aufs weiterlesen, denn die ersten Seiten haben mir wirklich gut gefallen. :)
    Ich wünsch dir einen schönen Donnerstag.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Die Rezi klingt toll! Das Buch ist auf meiner Wunschliste soeben weit nach oben gewandert :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen